Subversion Repositories Projects

Rev

Rev 840 | Only display areas with differences | Ignore whitespace | Details | Blame | Last modification | View Log | RSS feed

Rev 840 Rev 903
1
Servo gesteuerter Infrarotsender
1
Servo gesteuerter Infrarotsender
2
2
3
Anwendungsbeispiele:
3
Anwendungsbeispiele:
4
- Fernsteuerung einer (Video-)Kamera auf einem Ferngesteuerten Modell über normale Servo-Kanäle
4
- Fernsteuerung einer (Video-)Kamera auf einem Ferngesteuerten Modell über normale Servo-Kanäle
5
- Steuerung für einen Fernseher zu Hause: Die Türklingel an einen Eingang angeschlossen, schaltet den Fernseher um, z.B. auf eine Überwachungskamera
5
- Steuerung für einen Fernseher zu Hause: Die Türklingel an einen Eingang angeschlossen, schaltet den Fernseher um, z.B. auf eine Überwachungskamera
6
- Steuerung für die Stereoanlage: Ein Bewegungsmelder an einen Eingang angeschlossen fährt die Lautstärke hoch um Einbrecher zu verschrecken.
6
- Steuerung für die Stereoanlage: Ein Bewegungsmelder an einen Eingang angeschlossen fährt die Lautstärke hoch um Einbrecher zu verschrecken.
7
7
8
Die Idee zu diesem Projekt entstand, um einen HD-Camcorder auf einem Mikrokopter über eine zweite Fernsteuerung zu bedienen:
8
Die Idee zu diesem Projekt entstand, um einen HD-Camcorder auf einem Mikrokopter über eine zweite Fernsteuerung zu bedienen:
9
Gas-Stick: Kamera Zoom
9
Gas-Stick: Kamera Zoom
10
3-stufiger Schalter: Stop/Bild-/Film-Aufnahme
10
3-stufiger Schalter: Stop/Bild-/Film-Aufnahme
11
Nick-Stick: Kamerahalter-Nick
11
Nick-Stick: Kamerahalter-Nick
12
Roll-Stick: Kamerahalter-Roll
12
Roll-Stick: Kamerahalter-Roll
13
13
14
14
15
Eingänge:
15
Eingänge:
16
2 Kanäle für Servo-Signale, Schalter oder andere TTL-Signale
16
2 Kanäle für Servo-Signale, Schalter oder andere TTL-Signale
17
1 IR-Empfänger um neue Codes anzulernen (36 - 40 kHz)
17
1 IR-Empfänger um neue Codes anzulernen (36 - 40 kHz)
18
18
19
Ausgänge:
19
Ausgänge:
20
Modulierte Infrarotstrahlung von 950 nm Wellenlänge
20
Modulierte Infrarotstrahlung von 950 nm Wellenlänge
21
21
22
Bedienelemente:
22
Bedienelemente:
23
1 LED um verschiedene Zustände anzuzeigen
23
1 LED um verschiedene Zustände anzuzeigen
24
1 Taster um den Anlernmodus zu starten/beenden, und um zwischen Einzel- und Dauer- Modus umzuschalten
24
1 Taster um den Anlernmodus zu starten/beenden, und um zwischen Einzel- und Dauer- Modus umzuschalten
25
25
26
Versorgungsspannung:
26
Versorgungsspannung:
27
5V DC @ 50 mA
27
5V DC @ 50 mA
28
(Achtung wenn der Empfänger mit mehr Spannung betrieben wird)
28
(Achtung wenn der Empfänger mit mehr Spannung betrieben wird)
29
29
30
30
31
Funktionsprinzip:
31
Funktionsprinzip:
32
Jeder Kanal wird in 5 Stufen unterteilt, je nach positiver Impulslänge:
32
Jeder Kanal wird in 5 Stufen unterteilt, je nach positiver Impulslänge:
33
33
34
0,00 - 0,74 ms => 0 (Schalter zu GND)
34
0,00 - 0,74 ms => 0 (Schalter zu GND)
35
0,75 - 1,24 ms => 1 (Stick unten)
35
0,75 - 1,24 ms => 1 (Stick unten)
36
1,25 - 1,74 ms => 2 (Stick in der Mitte)
36
1,25 - 1,74 ms => 2 (Stick in der Mitte)
37
1,75 - 2,24 ms => 3 (Stick oben)
37
1,75 - 2,24 ms => 3 (Stick oben)
38
2,25 - mehr ms => 4 (Schalter zu VCC oder offener Eingang)
38
2,25 - mehr ms => 4 (Schalter zu VCC oder offener Eingang)
39
39
40
Zusammen mit dem zweiten Eingang erhält man theoretisch 25 verschiedene Kombinationen, die alle mit IR-Codes angelernt werden können.
40
Zusammen mit dem zweiten Eingang erhält man theoretisch 25 verschiedene Kombinationen, die alle mit IR-Codes angelernt werden können.
41
41
42
Wenn man zwei Servo-Signale benutzt, hat man 3 Stufen pro Kanal, also 9 Kombinationen.
42
Wenn man zwei Servo-Signale benutzt, hat man 3 Stufen pro Kanal, also 9 Kombinationen.
43
Wenn man Schalter an den Eingängen benutzt, hat man 2 Stufen pro Kanal, also 4 Kombinationen.
43
Wenn man Schalter an den Eingängen benutzt, hat man 2 Stufen pro Kanal, also 4 Kombinationen.
44
Wenn man beides verwendet, hat man 2 Zustände für den Schalter und 3 Zustände für den Servo, also 6 Kombinationen.
44
Wenn man beides verwendet, hat man 2 Zustände für den Schalter und 3 Zustände für den Servo, also 6 Kombinationen.
45
Wenn man nur einen Kanal verwendet, erhält man 2 (Schalter) oder 3 (Servo) Zustände.
45
Wenn man nur einen Kanal verwendet, erhält man 2 (Schalter) oder 3 (Servo) Zustände.
46
46
47
Nach dem Einschalten überwacht die Schaltung ständig beide Eingänge. Wenn die aktuelle Kombination schon einmal mit einem IR-Code angelernt wurde, wird dieser Code über die IR-Diode ausgesendet. Je nachdem in welchem Modus man diese Kombination eingelernt hat, wird der Code nur einmal ausgesendet (Single-Modus), oder solange wie die Kombination der Eingänge aktiv bleibt (Multi-Modus).
47
Nach dem Einschalten überwacht die Schaltung ständig beide Eingänge. Wenn die aktuelle Kombination schon einmal mit einem IR-Code angelernt wurde, wird dieser Code über die IR-Diode ausgesendet. Je nachdem in welchem Modus man diese Kombination eingelernt hat, wird der Code nur einmal ausgesendet (Single-Modus), oder solange wie die Kombination der Eingänge aktiv bleibt (Multi-Modus).
48
Während Infrarotsignale gesendet werden, leuchtet auch die rote LED.
48
Während Infrarotsignale gesendet werden, leuchtet auch die rote LED.
49
49
50
50
51
Anlernmodus:
51
Anlernmodus:
52
Wenn man den Taster drückt, geht die Schaltung in den Anlern-Modus.
52
Wenn man den Taster drückt, geht die Schaltung in den Anlern-Modus.
53
In diesem Modus blinkt die LED ein oder zwei mal jede halbe Sekunde (je nachdem ob man im Single- oder Multi-Modus ist), und zeigt so an, das auf neue IR-Codes gewartet wird.
53
In diesem Modus blinkt die LED ein oder zwei mal jede halbe Sekunde (je nachdem ob man im Single- oder Multi-Modus ist), und zeigt so an, das auf neue IR-Codes gewartet wird.
54
Wenn man den Taster nochmal drückt, wechselt man zwischen Single- und Multi-Modus hin und her.
54
Wenn man den Taster nochmal drückt, wechselt man zwischen Single- und Multi-Modus hin und her.
55
55
56
Wird nun ein IR-Code empfangen, wird er automatisch dem aktuellen Zustand an den Eingängen zugewiesen. Dabei blinkt die LED kurz etwas schneller.
56
Wird nun ein IR-Code empfangen, wird er automatisch dem aktuellen Zustand an den Eingängen zugewiesen. Dabei blinkt die LED kurz etwas schneller.
57
So kann man nun mehrere Codes anlernen, sogar von verschiedenen IR-Systemen und auch gemischt (Single/Multi).
57
So kann man nun mehrere Codes anlernen, sogar von verschiedenen IR-Systemen und auch gemischt (Single/Multi).
58
58
59
Wenn alle gewünschten Kombinationen an den Eingängen mit IR-Code belegt sind, drückt man den Taster für 2 Sekunden fest, bis die LED schneller blinkt - Die Daten werden dann im EEPROM abgelegt.
59
Wenn alle gewünschten Kombinationen an den Eingängen mit IR-Code belegt sind, drückt man den Taster für 2 Sekunden fest, bis die LED schneller blinkt - Die Daten werden dann im EEPROM abgelegt.
60
Nun geht die Schaltung wieder in den normalen Betrieb über, und ist bereit zum Arbeiten.
60
Nun geht die Schaltung wieder in den normalen Betrieb über, und ist bereit zum Arbeiten.
61
61
62
62
63
Momentan unterstützte IR-Protokolle
63
Momentan unterstützte IR-Protokolle
64
Protokoll: Benutzt von
64
Protokoll: Benutzt von
65
===================
65
===================
66
GRUNDIG: Grundig
66
GRUNDIG: Grundig
67
JVC: JVC
67
JVC: JVC
68
KASEIKYO: Panasonic, Technics, Denon und mehr Japanische Hersteller, die Mitglied im "Japan's Association for Electric Home Application" sind
68
KASEIKYO: Panasonic, Technics, Denon und mehr Japanische Hersteller, die Mitglied im "Japan's Association for Electric Home Application" sind
69
NEC: NEC, Yamaha, Canon, Tevion, Harman/Kardon, Hitachi, JVC, Pioneer, Toshiba, Xoro, Orion, NoName and mehr Japanische Hersteller
69
NEC: NEC, Yamaha, Canon, Tevion, Harman/Kardon, Hitachi, JVC, Pioneer, Toshiba, Xoro, Orion, NoName and mehr Japanische Hersteller
70
NIKON: Nikon
70
NIKON: Nikon
71
NOKIA: Nokia, z.B. D-Box
-
 
72
RC5: Philips und mehr Europäische Hersteller
71
RC5: Philips und mehr Europäische Hersteller
73
RECS80: Philips, Nokia, Thomson, Nordmende, Telefunken, Saba, Technisat
72
RECS80: Philips, Nokia, Thomson, Nordmende, Telefunken, Saba, Technisat
74
SAMSUNG: Samsung
73
SAMSUNG: Samsung
75
SIRCS: Sony
74
SIRCS: Sony
76
75
77
76
78
Der Code wurde mit WinAVR-20081205 kompiliert. Andere Versionen generieren sehr viel größeren Code, der nicht mehr in den ATMega8 hineinpasst. Um das zu vermeiden sollte man eine andere WinAVR-Version verwenden, oder einige IR-Protokolle in der irmpconfig.h und irsndconfig.h abschalten.
77
Der Code wurde mit WinAVR-20081205 kompiliert. Andere Versionen generieren sehr viel größeren Code, der nicht mehr in den ATMega8 hineinpasst. Um das zu vermeiden sollte man eine andere WinAVR-Version verwenden, oder einige IR-Protokolle in der irmpconfig.h und irsndconfig.h abschalten.
79
78
80
Dieses Projekt basiert auf den genialen IR decoder/encoder Routinen (IRMP/IRSND) von Frank Meyer => http://www.mikrocontroller.net/articles/IRMP
79
Dieses Projekt basiert auf den genialen IR decoder/encoder Routinen (IRMP/IRSND) von Frank Meyer => http://www.mikrocontroller.net/articles/IRMP